Lichtenrader Jazzfest, Sonntag, 18.06.2016

10:00 kleiner Saal

Freddi Brück
&

Ezequiel Piaz

Leo Kestenberg Musikschule
Es kommen zwei großartige Musiker & Improvisationskünstler zusammen.

Der brasilianische Ausnahmegitarrist Ezequiel Piaz ist wieder für einige Wochen in Berlin und wird seine Musik vorstellen.
Ezequiel spielt in seinem Soloprogramm auf einer sieben- oder achtsaitigen Gitarre und zaubert damit Orchestrale Klänge.
Die Musikschule Leo Kestenberg freut sich im Rahmen des Jazzfestes  diesen besonderen Musiker präsentieren zu können.

Die Berliner Jazz-Sängerin Friederike Brück, seit etlichen Jahren Dozentin an der Leo Kestenberg Musikschule und der Meister der Latino-Gitarre, ein hochsensibles Duo-Programm feinster Balladen & Standards aus Jazz und Pop.

_____________________________________________________________________

11:00 – kleiner Saal
Augustin Lehfuss Quartett

Augustin versteht sich auch als Jazzmusiker – so hat er auch ein konzertantes Jazz Programm für Jazzclubs und Konzertveranstalter zusammengestellt und bringt eigene Songs, aber auch bekannte Jazz Standards in intimer Trio- bzw. Quartett Besetzung. Teilweise komplexe Arrangements, die Improvisationskunst hochkarätiger Begleitmusiker und nicht zu vergessen Augustin´s einzigartiger Scatgesang unterscheiden das Ensemble von Bands, die einfach das Real Book herunterbeten. Der hochgesteckte musikalische Anspruch ist intimes Musizieren in der kontrapunktischen Tradition von Johann Sebastian Bach bis hin zu Ellington, Parker und Monk.

In krakeliger Kinderschrift gemalte Notenkugeln zeugen von Augustin´s ersten Versuchen, eigene Melodien für die Ewigkeit festzuhalten. Diese sind immerhin der Beweis, dass Augustin früher Noten als Buchstaben lesen und schreiben konnte, denn diese Versuche stammen aus der Zeit vor dem Besuch der ersten Grundschulklasse…

Während des folgenden langjährigen Unterrichts in klassischem Klavier entstanden immer wieder eigene Kompositionen, welche leider nicht für die Nachwelt erhalten geblieben sind. Doch bildeten Sie die Grundlage für das folgende Studium von Jazztheorie und Arrangement am Konservatorium der Stadt Wien sowie Spezialkurse für klassische Harmonielehre und Komposition.

Durch zahllose Transkriptionen, Adaptionen und Bearbeitungen für praktisch alle denkbaren Ensembles in den Bereichen Jazz, Volksmusik und Klassik, von der Jazz Combo und Big Band über Streichquartette bis hin zum großen Symphonieorchester konnte Augustin seine handwerklichen Fähigkeiten so weit vertiefen, dass letztlich viele Ensembles der österreichischen Musikszene seine Dienste als Arrangeur und Komponist in Anspruch nahmen. So entstanden unter anderem Arrangements für Künstler wie Alfons Haider oder Wolfgang Ambros, Orchesterarrangements für Produktionen von D.J Ötzi oder Konzertevents für Patricia Kaas, die Wiener Symphoniker oder die Big Band der Wiener Volksoper, sowie Auftragskompositionen für Ensemble wie das Bläserquintett der Staatskapelle Berlin oder die Mecklenburgische Bläserakademie. Viele seiner Stücke können auch online erworben werden.

Daneben bestätigte sich Augustin immer wieder als Songschreiber mit Musik zu teils eigenen Texten, teils gemeinsam mit anderen Komponisten und/oder Textern im Bereich Jazz und Pop. Viele dieser eigenen Songs finden sich auch in Augustin´s live Programmen und sind vielfach auf CD erschienen. Die Anzahl der Musiktiteln, bei denen Augustin allein oder mit anderen als Urheber aufscheint, beläuft sich auf über 450 – und noch ist kein Ende abzusehen…
Augustin Lehfuss – Gesang / Thibault Falk – Piano
Axel Obert – Kontrabass / Sherry Bertram – Schlagzeug

_____________________________________________________________________

11:30 – Großer Saal
Gitarrenworkshop mit Ezequiel Piaz, Brasilien

Ezequiel spielt in seinem Soloprogramm auf einer sieben- oder achtsaitigen Gitarre und zaubert damit Orchestrale Klänge.

Wie das geht ?
Einblicke, wie dies spielerisch möglich ist.

Eine rege Teilnahme am Workshop ist erwünscht und ohne Anmeldung möglich.

Bitte eigenes Instrument mitbringen.